Der Waldausflug
<< zurück

08.11.2007 | 11:19 Uhr

In der Fuchsgruppe (4-6jährige Kinder) gehen wir von April bis November einmal wöchentlich vormittags in den Wald. Für Kinder gibt es kaum einen Raum, der ihnen so viele Entdeckungs- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet wie der Wald. Hier erleben sie die Natur in ihrem Jahreszyklus und sehen, spüren und riechen die Veränderungen, die dabei geschehen – vom frischen Grün über den Blütenreichtum bis hin zum Verfärben der Blätter und den ersten kalten Tagen. Was sonst vor allem über die Bilder in Büchern vermittelt wird, erleben die Kinder im Wald mit allen Sinnen.

An Waldtagen werden die Kinder mit Situationen konfrontiert, die für sie ungewohnt bzw. neu sind. Ein steil abfallender Hang, im Weg liegende Äste und der unebene Waldboden stellen für sie Herausforderungen dar. Auf diese Weise schulen die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten ohne eine speziell dafür konstruierte Bewegungsstätte. Gleichzeitig hat das Kind die Möglichkeit, Vertrauen zu seinen eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und kann ein erweitertes Verständnis von sich selbst in Verbindung mit seiner umgebenden Welt aufbauen, das ihm Sicherheit im Umgang mit ihr gibt.

Im Wald können die Kinder sich in Ruf- und Sichtweite frei bewegen. Materialien wie Lupenbecher, Seile, Kunststoffplanen, usw. stehen den Kindern zur Verfügung.

<< zurück


© 2007 Tagesstätte Kunterbunt - Alle Rechte vorbehalten